18 Comments

  1. also, ich find aktuell müsste die (mMn sehr gute) mannschaft zum
    CL-Viertelfinale reichen, mal sehen

  2. durch dieses Spiel bin ich auf immer und ewig Bayer verfallen ich hab zum
    Schluss sogar geheult als es geschafft war. Ein großer Kampf wurde belohnt
    haaaach war das schön

  3. @JanUdo: Und ein besonders schlimmer Albtraum für den ersten
    Elfmeter-Schützen von Espanyol, Pichi Alonso. Zwei Jahre vorher hatte der
    nämlich mit dem FC Barcelona im Finale des Europapokals der Landesmeister
    gestanden, selbst im Elfmeterschießen verschossen (wie auch die anderen
    drei Barca-Schützen) und das Finale letztlich 0:2 nach Elfmeterschießen
    verloren – gegen Steaua Bukarest.

  4. Ein irres Endspiel!Fand das damals auch gut das es im Uefa Cup 2 Endspiele
    gab sonst hätte es diese sternstunde des Fussballs nie gegeben.Ich bin zwar
    Bayernfan,habe aber an diesem Abend als 11 jähriger Junge Freudentränen für
    die Bayer Elf vergossen.Ich finde es auch immer sehr unverschämt wenn immer
    von Vize-kusen die Rede ist.Bayer hat doch schon was großes gewonnen!

  5. Neben Uerdingen-Dresden wohl das spektakulärste Europacupspiel mit
    deutscher Beteiligung, wenn man so manche “Werder-Wunder von der Weser” mal
    vernachlässigt! Alleine auch diese 80-er-Jahre Fußballer wie Falkenmeyer
    oder Waas – Herrlich! Und im Tor von Espanol stand N’kono, der Mann, der
    immer mit langer Hose aufgelaufen ist, egal ob Sommer oder Winter – einfach
    nur genial das Ganze!

  6. Ribbeck vergießt Freudentränen – zu Recht. Denn immerhin hat er als Trainer
    zumindest EINMAL etwas richtig gemacht. Ansonsten ist er als Trainer
    nämlich ein Totalflop: Meistertitel mit Bayern nach 32 Spieltagen am Stück
    als Tabellenführer noch verspielt (in der Saison 1992/93 – vielen Dank im
    Namen aller Werder Bremen-Fans, hähähä!) – von der unsagbar grausamen EURO
    2000 gar nicht zu reden usw. usf.

Comments are closed.